Atelier 1
Atelier 2
Atelier 3

Farbe ist Komposition

Gedanken zum Werk von Catrine Bodum – Text Natalia Huser

Farbe ist Komposition 

von Natalia Huser


Catrine Bodum setzt sich in ihrem noch jungen Werk mit Malerei auseinander. Was mit einer unbekümmerten Leichtigkeit daherzukommen scheint, bedarf in der künstlerischen Praxis der Berücksichtigung der weitreichenden Tradition der Malerei und in diesem Fall speziell der abstrakten Malerei. Einer ihrer Begründer, Wassily Kandinsky, fand um 1910 zu einer Sprache, die das figürliche Kunstverständnis massgeblich verändern sollte. Er befreite die Formen vom Gegenstand und verband sie mit bewusst gewählten Farben so, dass sie ein völlig neues harmonisches und zugleich spannungsreiches Ganzes ergaben. Mit dem Wissen, welche Blüten die Abstraktion seit ihrer Geburtsstunde hervorbrachte, gleicht die künstlerische Verortung in der Jetztzeit einem kühnen Balanceakt: Was war und was vermag die Malerei heute noch hervorzubringen? Alles, was in der Gegenwart geschieht, was geschaffen wird, ist Reflektion der Vergangenheit und fortwährender Versuch, die kunsthistorischen Errungenschaften weiterzutreiben. Sich als Künstlerin vor diesem Hintergrund dennoch bewusst der abstrakten Malerei hinzugeben, ist als Geste zu lesen, die das Malen als Bedürfnis versteht, neue Formen zu finden, um dadurch die Sehnsucht nach aktuellen Bildern zu stillen. In Catrine Bodums Malerei spielt weniger das Motiv als vielmehr die Motivation zu malen, die tragende Rolle. Aus dem malerischen Akt heraus erwächst die Erfahrung für Bilder und damit einhergehend ein Wissen für die visuelle Kultur. Weitermalen, um zu sehen, was passiert.

Die Malerei von Catrine Bodum besticht durch ein virtuoses Wechselspiel der Farben. Es ist das Kolorit, das den Inhalt vorgibt und lenkt, und somit das Wesen jeder Arbeit prägt. Wenn sie ein Werk beginnt, besteht in den Anfängen zwar eine Ahnung, welche Richtung die Komposition einnehmen könnte, jedoch nicht zum konkreten Verlauf und endgültigen Aussehen. Und so erinnert die Entstehung an einen additiven Findungsprozess. Intuitiv lässt sie sich auf den Werkprozess ein, ohne einen genauen Zielpunkt vor Augen zu haben. 

Im Moment, wo die Farbe die Leinwand berührt, wird sie lebendig. Die Ideen entwickeln sich während der Arbeit unmittelbar auf dem Bildträger – Acrylglas oder Holz gehören ebenso zum Repertoire –, als abstrakte Formulierungen von expressiv, kraftvoll und malerisch bis hin zu zart und lasierend. Flüssige Farbfelder treffen auf gestische Zeichen. Die Bewegung der Materie geht so weit, dass sogar die sich ändernde Position der Leinwand Teil des Entstehungsprozesses wird, um dadurch Farbverläufe zu beeinflussen und kompositorisch unerwartete Reaktionen zu evozieren. Das Prozesshafte und damit die Bereitschaft, ein Risiko auf der Leinwand einzugehen, zeichnet die Malerei von Catrine Bodum ebenso aus wie die geplanten und somit konstruierten Stellen. Es sind die polarisierenden Kräfte von Zufall und Kalkül, die als wiederkehrendes Spannungsfeld zwischen Kontrollverlust, Manipulation und Konstruiertheit unerwartete Momente kreieren. 

Taucht man in ihren Bilderkosmos ein, übertragen sich in der Wahrnehmung sowohl Gefühle der Kontemplation als auch der Erregung. Der Blick folgt der Farbe, hält inne, um die Oberfläche visuell abzutasten, zu begreifen, wie die Partien entstanden sind, um alsbald wieder über die sinnlich orchestrierte Leinwand zu gleiten. Die Farbe gibt den Rhythmus vor, sie ist Bewegung, spielt mit Leere, Stille und Opulenz, verkörpert Strenge und Verspieltheit und oszilliert zwischen Verdichtung und Offenheit. Catrine Bodum erforscht das Wesen der Farben und somit die Möglichkeiten der Malerei. Obschon die Bilder abstraktes Gedankengut reflektieren, bleiben sie nicht bloss gemalte Leinwand. Von eigenen Assoziationen angeregt, werden Erinnerungen an musikalische Bildwelten, Landschaften und Himmelsformationen hervorgerufen − Malerei zwischen Impulsgeber und aufregendem Seherlebnis. 

 

Biografie

Lebenslauf von Catrine Bodum.

Catrine Bodum, Künstlerin, DK/CH

Geburt/Lebensstandort

Geboren 1983 in Luzern, Schweiz
Wohnsitz und Atelier, Luzern, Schweiz

Ausbildung/Studium

Ausbildung Zertifikat Personenorientierte Maltherapie IHK, Abschluss März 2017
Modul: Psychopathologische Grundlagen IHK, 2016
Byam Shaw School of Art, Central Saint Martins, London, MA Fine Art (Distinction), 2008-2009
Parsons School of Design, New York, BFA Fine Art, 2004-2007

Einzel-/Zwei-Personen-Ausstellungen

2016 Grunder Perren, November 2016
2013 Luzerner Kantonalbank, organisiert von Christine Dekker Kunstkommission LUKB and Martine Kral, Rosengart Sammlung, Luzern, CH
Galerie S/Z, Alte Spinnerei, Werke 2011-2013, Murg am Walensee, CH
Kunst und Kulturkommission, Neue Arbeiten auf Plexi, Horw, CH
2011 Kunstraum Vitrine, Zwischendurch, Luzern, CH
Sammlung Galerie S/Z, Dronningmølle, Zürich, CH
Kokoro Studio, Lightweight, San Francisco, US
2010 Heiliggeist Kapelle, From London to Lucerne, Traces and Recidue, Layers and Movement. Luzern, CH

Ausgewählte Gruppenausstellungen

2015 Kunsthalle Luzern, Gemeinschaftsatelier zwischen Aufbruch und Abbruch, Luzern, CH
2014 Alpineum minimale2, Alpineum Produzentengalerie, Luzern, CH
Wir Finden Stadt, Tag der Offenen Ateliers, Luzern, CH
Gruppen Ausstellung bei Axelle, Meggen, CH
2013 xmas Bogof, WW Gallery, London, UK
Kornschütte Luzern, Visarte, „HerbstSalon“, Luzern, CH
Tannery Arts, Drawing Room, Working on the Inside #2, London, UK
Drawing Room, Drawing Biennial 2013, London, UK
Traveling Group Exhibition in New York: Culture Fix, Animamus Art Salon "The Living Gallery" Part I, Rivington Design House, Bushwick Open Studios, Coohaus Gallery, New York, US
Marianne Boesky Gallery, Changing the World Through Art, TimeIn Auction through Paddle 8 benefit chair; Vladimir Restoin Roitfeld, New York, USA
2012 WW Gallery, x-mas bogof, London, UK
Untitled BCN, LDN BCN, Barcelona, ES
Sammlung Galerie S/Z, By Word of Mouth, Zürich, CH
Drawing Room, Tannery Arts Space, Working On The Inside, London, UK
WW Gallery, WW SOLO Award 2012, Group Show, Longlisted, London, UK
Matt Roberts Arts, Alas Residency Group Exhibition, London, UK
2011 Matt Roberts Arts, Salon Art Prize 2011, London, UK
Kokoro Studio, Kokoro Summer Group Show, San Francisco, US
Acquire Arts Gallery, After The Utopia – Curated by Plasticina, London, UK
Haunch of Venison + HiArt!, Changing The World Through Art, New York, US
2010 Kunstraum Vaduz, Through The Back Door, Liechtenstein
Haunch of Venison + HiArt!, Changing The World Through Art, New York, US
2009 Studio One, 17 Ingredients: Measures of Autonomy, Kuratoren: Shama Khanna, Blanche Craig London, UK 

Byam Shaw School of Art, Byam Shaw MA Fine Arts Show, London, UK
The Lloyd Gill Gallery, ‘Satire vs. Seriousness, round 1’, UK
2007 MC Gallery, “MINE”, Parsons BFA Show, New York, US

Ausstellungskataloge

2016 Ausstellungskatalog ZWISCHEN AUFBRUCH UND ABBRUCH, Kunsthalle Luzern, Design Fabian Hubeli, Bilder Ralph Kühne, Text Michael Sutter und Shannon Zwicker, 2016
2013 Catrine Bodum: Werke 2010-2013, Verlag Sammlung S/Z
Drawing Biennial 2013, Drawing Room London, Exhibition Catalog
2012 By Word of Mouth, Exhibition Catalogue, November 2012, Galerie S/Z, Uerikon, CH
WW Solo Award, Group 2012, Exhibition Catalogue, WW Gallery, London, UK
Alas Artist Group Catalogue, by Julia Miranda and Paul Stanley, Book Launch October 4
2011 Copenhagen 2011, Elephant Parade Art Book, © Elephant Parade ltd 2011, Homerun, printed by
Cadform, DK
Salon Art Prize 2011, Online Catalogue, Matt Roberts Arts, UK
2009 Ingredients, Measures of Autonomy, Group Show, text by Shama Khanna, Dean Kenning,and
Christopher Kul-Want, 
Studio One, London, 2009, ISBN 978-0-9563504-0-4, UK

Bibliography

2015 Interview Kunst Forum Zentralschweitz, Wert der Kunst, Ateliereinsichten, Leitung: Dr. Lisa Katharin Schmalzried, Juni 2015, http://www.kunst-forum.ch/kontext/projekte-mit-studierenden/wert-der-kunst-ateliereinsichten-ii/
Neue Luzerner Zeitung. Datum: 11.08.2015, Pressebericht Zwischen Aufbruch und Abbruch, Kunsthalle Luzern. Autor: Kurt Beck
2013 Inform, Das Mitarbeitermagazin der LUKB, 12/2013, Inspiration Aus Dem Altäglichen, Roland Eggspühler
Kunst Graubünden und Liechtenstein, Ausgabe 2013, Text Natalia Huser
2012 LDN-BCN Exhibition at Untitled BCN in Gràcia
Zürichsee Zeitung, Kunstvolle Mundpropaganda, review von Katrin Meier, Zürich, CH
artandexhibit blog by Noa Edwards
2011 Ron orp’s Mail, Bowman, Bodum & Piano
artbusiness.com, review by Geoff Smith, Kokoro Studio: Catrine Bodum - Lightweight, US
2010 Vaterland, review by aoe, Kunstraum Engläderbau, Through The Back Door, FL
Volksblatt, review by Mia Frick, Kunstraum Engläderbau, Through The Back Door, FL

Artist-in-Residence / Atelier-Aufenthalt

2012 Alas Gallery Residency, Summer 2012, London, UK

Kurator

2012 By Word of Mouth, Internationale Künstler, Galerie S/Z

Ateliers

2014 Luzern, CH
2013-15 Cinuos-Chel, CH
2009-13 London, UK
2011 Dronningmølle, DK
2007-08 New York, US

Öffentliche Projekte

2011 Elephant Parade Copenhagen, DK
2006 The Gates, Riverside Park, for the project Studio in the park, Artist Assistant of Elana Herzog, New York, US

Förderung

2013 Gemeinde Horw, CH
2010 Fördergeld Kulturförderung Luzern, CH

Sammlungen/Ankäufe

2014 Luzerner Kantonalbank, Kriens, CH
2013 Luzerner Kantonalbank, CH
Die Engadiner Poster Weltportfolio

Cinous-chelDie Engadiner Poster Welt | 2014

Cinuos Perspexportfolio

Cinous-chelCinuos Perspex | 2013

Chesa Four Stepsportfolio

Cinous-chelChesa Four Steps | 2013

At first blushportfolio

LondonAt first blush | 2012

Inspiration of a Luisportfolio

DenmarkInspiration of a Luis | 2011

Crimscott, Tanneryportfolio

LondonCrimscott, Tannery | 2012

Charlotte, Catrine, Caroline, Peterportfolio

LondonCharlotte, Catrine, Caroline, Peter | 2013

Springsportfolio

LondonSprings | 2012

Chesaportfolio

Cinous-chelChesa | 2013

Tangerineportfolio

LuzernTangerine | 2014

Mandarinportfolio

LuzernMandarin | 2014

Clementineportfolio

LuzernClementine | 2014

The style is a mixportfolio

LondonThe style is a mix | 2013

Cristineportfolio

LondonCristine | 2010

I'm moving tooportfolio

LondonI'm moving too | 2013

Untitled, Inviteportfolio

DenmarkUntitled, Invite | 2011

Pink Shore Frontportfolio

DenmarkPink Shore Front | 2011

Palms of Miamiportfolio

LondonPalms of Miami | 2011

Louis und Asahiportfolio

DenmarkLouis und Asahi | 2011

Victoriaportfolio

LondonVictoria | 2010

Chalandamarzportfolio

Cinous-chelChalandamarz | 2014

Contact

Atelier | Studio
Unterlachenstrasse 32
6005 Luzern
Switzerland
info@catrinebodum.com